Vom Imperium beeinflusst: Star Wars im Westend - Zwei WALI-Künstler stellen aus

Mit „Krieg der Sterne“ erschuf George Lucas 1977 ein Meisterwerk der Filmgeschichte. Sozusagen ein ganzes Star Wars Universum,

welches man gesehen haben muss. Mit den Fortsetzungen wurde daraus eine der erfolgreichsten Trilogien aller Zeiten, die mit 11 Oscars prämiert wurde.

Dennis Tatge und Mark Mackinney – beide sind aktuell Teilnehmer an Projekten der WALI - ließen sich von der Weltraumsaga inspirieren und verarbeiteten die Anregungen aus den Filmen und der Musik zu eigenen Werken. Mit viel Liebe zum Detail und dem Blick auf die Besonderheiten des legendären Stoffes, schufen die beiden Künstler ihre eigenen Interpretationen der Geschichte. Eröffnet wurde die Ausstellung Ende Mai mit einer Vernissage im NBZ Westend.

Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten des Nachbarschaftszentrums im Westend im ersten Stock besucht werden. Wer Glück hat, trifft dort auch die beiden Künstler und kann sie zu ihren Werken befragen. Zu sehen sind die Bilder bis mindestens Ende Juli.

Hier noch einige Informationen zum Thema „Star Wars“: Nach Star Wars wurde 1980 dann „Das Imperium schlägt zurück“ vorgestellt. 1983 folgte „Die Rückkehr der Jedi Ritter“, dann die Prequel- und Sequel-Trilogie. Weiterhin Anthology Filme (Episodenfilme) und Fernsehserien sowie Parodiefilme. 

Die Filmmusik von allen 8 Filmen wurde von John Williams produziert. Es ist so ziemlich alles von „Star Wars“ erhältlich: von Computerspielen und Kinderspielzeug über Bettwäsche und Kaffeebecher. Die Liste ist lang, und somit ist dies alles im Merchandising nicht mehr wegzudenken.