Brückenschlag Wetzlar - Ouagadougou

Burkina Faso – das heißt übersetzt „ehrbare Männer“.
Burkina Faso – das ist leider jedoch auch, gemessen an diversen Indikatoren wie Wirtschaftskraft, Alphabetisierungsgrad etc., noch immer eines der ärmsten Länder der Erde.

Aus diesem Grund engagiert sich seit den frühen 1970er-Jahren die TIKATO-Gruppe, welche eine Basisgruppe von Brot für die Welt ist, im Kampf gegen die dortige Armut und für eine nachhaltige Entwicklung in dem westafrikanischen Staat.

Am vergangenen Samstag veranstaltete der Arbeitskreis TIKATO wieder den schon traditionellen „Brückenschlag Wetzlar – Ouagadougou“ auf der alten Lahnbrücke. Gemeinden, Freunde des Arbeitskreises, sonstige Gönner und Passanten legten hierbei Geld auf ein Klebeband, welches die Brücke von der Hospitalkirche bis ins Einkaufszentrum der Innenstadt verband.
Das Spendenergebnis von über 3000 Euro stellte nicht nur ein äußerst erfreuliches Ergebnis dar, sondern lag nach Angaben der Organisatoren auch um 20% höher als bei der vorangegangenen Aktion.

Selbstverständlich beteiligten sich auch diesmal wieder insgesamt 7 fleißige Helfer der WALI an der Aktion. Diese sorgten nicht nur für einen reibungslosen Auf- und Abbau der Lokalitäten, sondern zeigten auch beim Catering, in der Küche und bei der Betreuung der Aktion im allgemeinen großes Engagement, welches dadurch nachdrücklich bestätigt wurde, dass diesen als Dank von den Organisatoren eine Batik aus Burkina Faso feierlich überreicht wurde.
Insgesamt eine sehr gelungene Aktion, welche sicherlich nicht die letzte dieser Art gewesen sein wird.