Treffen der mittelhessischen Arbeitsloseninitiativen

WALI zwei Tage in Schmitten/ Arnoldshain

Initiativarbeit braucht Planung und intensiven Austausch. Gefördert durch das Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN in Mainz, konnten die WALI und die Arbeitsloseninitiative Gießen (ALI) gemeinsam zwei Tage über Ziele, Herausforderungen und Erfolge ihrer Arbeit in Mittelhessen debattieren.

In beiden Städten besteht das Problem einer gefestigten sozialen Gruppe von Langzeitarbeitslosen trotz allgemein guten Konjunkturwerten weiterhin. Es entwickelte sich in den zwei Tagen ein spannender Austausch, der beiden Initiativen dabei half, neue Ideen, Aktionen und Projekte zu entwickeln. Geleitet wurde die Tagung durch Marion Schick vom ZGV, die die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der beiden Vereine dabei unterstützte, in der Ruhe des Hochtaunus über ihre Arbeit zu reflektieren. Neben dem gedanklichen Austausch genossen die Anwesenden auch das schöne Ambiente des Tagungshauses. Ein großes „Dankeschön“ geht an das ZGV, welches das Treffen erst möglich machte.