Marktplatz Mittelhessen am 21.03.2013

Hier kostet alles nur eines - Engagement

MARKTPLATZ 35 Geschäfte unter Dach und Fach

Wetzlar (red). Auf dem vierten Marktplatz Mittelhessen haben sich im Verlagsgebäude der Zeitungsgruppe Lahn-Dill rund 60 Vertreter von Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen getroffen. Ihr Ziel: Gemeinsame Projekte für die gute Sache auszuhandeln, die allen Seiten einen Nutzen bringen.

35 solcher Vereinbarungen wurden besiegelt und sind das stolze Ergebnis der knapp zweistündigen Handelsbörse.

Geld ist auf dem vom Freiwilligenzentrum Mittelhessen initiierten Marktplatz tabu. Gehandelt werden vielmehr Fachwissen, Sachmittel und tatkräftige Unterstützung. Gegenseitiges Kennenlernen, persönlicher Austausch und die Begegnung auf Augenhöhe stehen im Mittelpunkt des jährlichen Treffens, das auch in diesem Jahr von Schirmherr Wolfram Dette (FDP), Oberbürgermeister der Stadt Wetzlar, mit einem schwungvollen Gong eröffnet wurde.

Bei manchen Vorhaben fehlt nur eine helfende Hand oder ein praktischer Tipp

Die Idee des Marktplatzes ist so einfach wie beeindruckend: Manches soziale, kulturelle und gesellschaftliche Angebot wäre ohne freiwilliges Engagement, aber auch ohne die Unterstützung von Unternehmen nicht möglich. Was liegt also näher, als beide Seiten ins Gespräch zu bringen, um gemeinsam an der Umsetzung eines Projekts zu arbeiten. Denn für manche Vorhaben fehlt es oft nur an praktischen Tipps oder fachlichem Rat. Ebenso wichtig und hilfreich sind aber auch tatkräftige Unterstützung oder der Zugriff auf Netzwerke und Kontakte.

Und das kam dabei heraus: Unternehmen spenden Mobiliar, sorgen für Transportmöglichkeiten und stellen Veranstaltungsräume zur Verfügung. Oder sie helfen mit ihrem Fachwissen bei der Gestaltung von Broschüren oder der vereinseigenen Homepage und beraten in Fragen des Vereinsmanagements.

Im Gegenzug können sie spezielle Vereinsangebote nutzen, wie beispielsweise einen Schnupperkurs in Gebärdensprache, ein Boxtraining oder Fachvorträge zu Themen wie Pflege oder Entwicklungszusammenarbeit. Großer Nachfrage erfreute sich auch das Angebot gemeinnütziger Organisationen zum Perspektivwechsel. Auszubildende eines Unternehmens wechseln für einige Tage oder sogar Wochen in ein gemeinnütziges Unternehmen, lernen den dortigen Arbeitsalltag kennen, schulen ihre sozialen Kompetenzen und erproben ihre Fähigkeiten in einem außerberuflichen Kontext.

Die Zeitungsgruppe Lahn-Dill unterstützt den mittelhessischen Marktplatz seit seiner Premiere im Jahr 2010. "Eine tolle Atmosphäre und eine gute Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen. Es macht Spaß, Einblick in unterschiedliche Projekte zu bekommen und diese ganz konkret zu unterstützen ", so beschreibt Uwe Röndigs, Chefredakteur der Zeitungsgruppe Lahn-Dill und diesjähriger Gastgeber des Marktplatzes, seine Eindrücke.

Der Gastgeber für den 5. Marktplatz ist auch schon gefunden: Dann stellt die Social-Media-Agentur "die Interaktiven" ihre Räume als Handelsparkett zur Verfügung.

Der Termin für diese ungewöhnliche Handelsbörse ist der 9. April 2014.

Zur Bildergalerie