Mitgliederversammlung und Wahlen

Neuer alter Vorstand gewählt und auf 2017 zurückgeblickt

Im September lud die WALI wieder zur jährlichen Mitgliederversammlung ein. Auf der Tagesordnung standen neben den inhaltlichen und finanziellen Rückblicken auf die Arbeit des letzten Jahres auch wieder die Wahl eines neuen Vorstandes.

Susanne Sievers - als alte (und wieder im Amt bestätigte erste Vorsitzende) - begrüßte die Anwesenden und stellte die Tagesordnung vor. Stefan Lerach berichtete über die geleistete Arbeit sowie über die aktuellen Projekte und Maßnahmen. Zentrale Kooperationspartner seien weiterhin des Kommunale Jobcenter Lahn-Dill, der Lahn-Dill-Kreis, die Stadt Wetzlar und der Landeswohlfahrtsverband (LWV). Ein herzliches Dankeschön ging auch an die große Unterstützung durch den Fonds der evangelischen Kirche im Rheinland zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit, durch den viele Tätigkeitsbereiche der WALI erst ermöglicht werden. Die Verantwortlichen sprachen die Hoffnung aus, dass die Arbeit mit allen Angeboten auch 2019 so erhalten bleibt.

Ein wichtiger Programmpunkt waren in diesem Jahr wieder die Vorstandswahlen. Als erste Vorsitzende wurde Susanne Sievers im Amt bestätigt. Auch das Amt des zweiten Vorsitzenden blieb in bewährten Händen und wird weiterhin von Dr. Ulf Immelt begleitet. Gleiches gilt für die Position der Schriftführerin, die in den Händen von Monika Gottwald bleibt. Als Beisitzerinnen wurden gewählt: Sonja Peter, Andrea Theiß, Irmgard Reh und Ann-Kathrin Siemens. Ein besonderer Dank ging an Manfred Jahnfrüchte, der nach vielen Jahren engagierter Mitarbeit im Vorstandsteam der WALI aus gesundheitlichen Gründen ausschied. Susanne Sievers und Stefan Lerach bedankten sich bei ihm (leider in Abwesenheit) für die intensive Mitarbeit und Unterstützung über viele Jahre.

Gesellschaftspolitische Themen wurden am Ende der Versammlung gemeinsam diskutiert. So wies Ulf Immelt auf die Probleme auf den Wohnungsmärkten in Hessen hin und stellte Aktivitäten und Veranstaltungen des DGB vor, die sich mit dieser Thematik beschäftigten und zu Lösungen beitragen wollen. Ernst Richter berichtete über Aktivitäten des Vereins „Wetzlar erinnert“ und der „Seebrücke Wetzlar“.