Garagenbemalung schreitet voran

Die am Magdalenenhäuser Weg begonnene Garagenbemalung im Wetzlarer Stadtteil Westend, unter der künstlerischen Leitung von Peter Atzbach und in Kooperation mit der WWG, nimmt langsam Formen bzw. Farben an.

Der bekannte Künstler hat sich im Vorfeld intensiv mit Farben, ihren Pigmenten sowie Putzen und anderen Trägermaterialien beschäftigt. Diese Kenntnisse kommen seinen Werken insbesondere in der Dauerhaftigkeit der verwendeten Farben zugute. Was heute so harmonisch und erholsam wirkt, ist das Ergebnis von vielen Gesprächen und einer intensiven Planungsphase im Frühjahr. Für die Teilnehmer ist es eine neue Erfahrung, bei der Teamarbeit, Kreativität, Spontanität und nicht zuletzt handwerkliches Können gefordert sind. Die Motive, die vorwiegend aus Wetzlarer Sehenswürdigkeiten bestehen, wurden zuerst bis ins kleinste geplant und auf große Papierrollen gebracht. Die Entwürfe werden seit Juni mit einer besonderen Technik auf die Wände der Garagen übertragen und ausgemalt. So wird aus einer einst tristen Fassade durch künstlerische Arbeit eine wohlfühlende Atmosphäre geschaffen. Das Projekt wird voraussichtlich Anfang September beendet werden und der Öffentlichkeit am 15. September mit einer kleinen Feier präsentiert. Wer noch Lust hat mitzumachen, kann sich bei der WALI melden. Kreative Köpfe sind immer willkommen.

 

   Hier gehts zur Galerie (Klick)