Projekte

WALI goes online – again!

Die WALI hat seit März 2009 eine neue Homepage. Im Gegensatz zur alten Internetseite ist einiges anders geworden. Die wichtigsten Neuerungen sind im folgenden aufgeführt: Abgesehen von den jetzt viel übersichtlicher gestalteten Projekt-Seiten, auf denen die Projekte der letzten Jahre chronologisch aufgeführt sind, wich der Menüpunkt „Aktuelles“ einem Newsticker auf der rechten Seite.

 

Soziales Praktikum

Seit 2006 bietet die WALI jährlich einer Gruppe von Schülern die Möglichkeit, ein soziales Praktikum im Rahmen des Religionsunterrichts zu absolvieren.

 

Interne Zeitschrift "ZOOM"

Anfang des Jahres 2008 formierte sich aus der Präsentationsgruppe der WALI ein Team , das seither die interne Mitarbeiterzeitung „ZOOM“ gestaltet.Die Teilnehmer erarbeiten selbständig Artikel, die auf persönlichen Interessen  beruhen und per Internet und Printmedienrecherche erstellt werden. Insgesamt sind im Jahr 2008 acht Ausgaben des Heftes erschienen, an denen 43 Menschen mit einer Arbeitsgelegenheit oder Sozialstunden beteiligt waren.

 

Georg Büchner: Krieg den Hütten - Friede den Palästen

Als am 24.03.07 im voll gefüllten Gemeindesaal Niedergirmes die Premiere von „Krieg den Hütten, Friede den Palästen!“ stattfand, hatten sich etwa ein Jahr lang Mitglieder der beiden Arbeitsloseninitiativen in Wetzlar und Gießen mit Georg Büchner und seinen Werken unter den Stichworten „Krankheit, Außenseiter und Schriftsteller“ beschäftigt.

Leben mit wenig Geld 2008

CoverLmwGNeuIn der heutigen Zeit steigt die Zahl der Menschen, die von ihrem Einkommen nicht mehr wirklich leben können. Allein im Lahn-Dill-Kreis müssen ca. 3500 Haushalte zusätzlich zum Arbeitslohn Arbeitslosengeld II beantragen, um ein Existenzminimum zu erzielen . Die Mitarbeiter der WALI haben aufgrund dieser Situation eine Broschüre mit dem Titel “Leben mit wenig Geld“ entwickelt, die mittlerweile in der 2. Auflage erschienen ist.

Wohnumfeldgestaltung im Wetzlarer Westend 2006

Ausgehend von den Erfahrungen der bisherigen Projekte, die im Rahmen von "LOS - Lokales Kapital für soziale Zwecke" im Westend durchgeführt wurden, bildeten wöchentliche Treffen die Grundlage für das Wohnumfeldprojekt, bei dem mit kreativen Methoden Objekte im Außenbereich des Nachbarschaftszentrums gestaltet wurden.

Das Forum im Forum

In Zusammenarbeit mit dem Förderverein für archäologische Forschungen am römischen Stützpunkt Waldgirmes e. V. hat die Arbeitsloseninitiative im Lahn-Dill-Kreis WALI die bisherigen Grabungsergebnisse des Forum Romanum im neu eröffneten Einkaufscenter „Forum“ einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Ein Denkmal für Tile Kolup - Flammenthron wird auf Spilburg-Gelände realisiert: 2005

720 Jahre, vier Monate und neun Tage hat er warten müssen. Doch seit Buß- und Bettag 2005 hat Tile Kolup oder Dietrich Holzschuh alias Kaiser Friedrich II im Zentrum für High Tech und Kultur auf dem Wetzlarer Spilburggelände sein erstes Denkmal. Seit 2001 hat die WALI unterschiedlichste Projekte rund um die historische Figur des Tile Kolup veranstaltet, an denen sich insgesamt über 300 Erwerbslose aus dem Lahn-Dill-Kreis beteiligten.

Gesundheitsprojekt und Kräutergartenbau

Der Kräutergarten ist angelegt - GruppenbildVon November 2004 bis Juni 2005 veranstaltete die Wetzlarer Arbeitsloseninitiative e. V. WALI im Nachbarschaftszentrum Silhöfer Aue jeden Dienstag ein offenes Gesundheitsangebot für die Bewohner/innen des Westends. Parallel zur Lebensmittelausgabe der "Mahlzeit" wurden Aktionen zum Mitmachen, Auftanken und Kraft schöpfen angeboten.

Seiten