Globale Mittelhessen Filmfestival mit Ausstellung von Arbeitslosen im Jokus

Vom 22. Januar bis 4. Februar 2016 lädt das Dokumentarfilmfestival Globale Mittelhessen zum 6. Mal zur Auseinandersetzung mit den kritischen Themen unserer globalisierten Gegenwart ein. Parallel zum Festival mit über 60 Filmveranstaltungen wird die ALI die Ausstellung "Global - lokal: Arbeitslose in Arbeit!" präsentieren, die am 23. Januar um 16:00 Uhr im Jokus eröffnet wird und bis 31. Januar zu sehen sein wird.

In Wetzlar werden in der Phantastischen Bibliothek 4 Filmveranstaltungen stattfinden. Weitere Spielorte sind u.a. Gießen, Marburg und Heuchelheim. Getragen wird das Festival von Anfang an von zahlreichen Organisationen und Einzelpersonen aus der Region. Flucht, Migration und Terror sind als Themen und Diskurs allgegenwärtig, was sich auch im Programm widerspiegelt. Allerdings hat es sich die Globale immer schon zur Aufgabe gemacht, die Aufmerksamkeit in zweierlei Hinsicht zu weiten. Zum einen geht es darum, über den eigenen, eurozentristisch geprägten Tellerrand hinauszuschauen und andere Perspektiven sichtbar zu machen. Zum anderen werden Themen wie Migration, Flucht und Gewalt gerade auch vor dem Hintergrund von Themen wie Klimawandel, Umweltzerstörung, Ressourcenplünderung oder Menschenrechten betrachtet.

Gemeinschaftsbilder Gießen und WetzlarAusstellung im Jokus Gießen

Mit der Ausstellung zeigt die Arbeitsloseninitiative Gießen e. V.  parallel zum Festival Plakate, Malerei, Skulpturen, Fotografie und Gemeinschaftsbilder von Erwerbslosen, die sich im letzten Jahr mit regionalen und globalen Lebenslagen beschäftigen.Unter anderem sind zwei Großbilder - Stadtsilhouetten von Gießen und Wetzlar - dabei, die in einem gemeinsamen Mal-Workshop der ALI mit der WALI entstanden sind. In der WALI beteiligten sich dabei insbesondere Menschen aus dem SGB XII - Projekt "Tagesstruktur und Begegnung" an der Kunstaktion. Neben der kreativen Beschäftigung setzten sie sich dabei mit folgender Fragestellung auseinander: Wie sehen Erwerbslose und Menschen in Armut ihre Region und welche globalen Zusammenhänge bringen sie damit in Verbindung? Dabei ging es insbesondere um Lebenswelt und Problemlagen, die sie vor Ort in Wetzlar oder Gießen tagtäglich erleben.

Alle Interessierten sind hierzu herzlich zur Vernissage am 23. Januar 2016 um 16:00 Uhr im Jokus eingeladen. Hier gibt es bei Kaffee, Kaltgetränken und Gebäck Gelegenheit, mit den Künstler/innen ins Gespräch zu kommen. Anschließend wird ab 18:00 Uhr mit "Flowers of Freedom" der erste Film des Abends gezeigt. Hier gehts zur Ausstellungseinladung, zum Programmheft (Download) des Filmfestivals und zur Seite der Globale Mittelhessen mit weiteren Informationen.

Globale Plakat 2016